Projekte von dem Projekttag der Berufsfachschule Baden

Monat: November 2020

Spracherkennung mit Raspberry Pi

Teamleiter: Joël Herren
Teammitglieder: Davis Stutz, Livio Herzog, Timon Schenkel, Tobias Dubs

In diesem Projekt haben wir per Raspberry Pi probiert, eine Sprachsteuerung per Spracherkennung aufzustellen. Als erstes haben wir den Raspberry Pi konfiguriert. Das von uns verwendete Betriebssystem nennt sich Raspbian. Dieses Betriebssystem ist eine Linux-Distribution, speziell für den Raspberry Pi.
Wir mussten uns zwischen den Spracherkennungs-Programmen Jarvis und PiAUISuite von Steven Hickson entscheiden. Da PiAUISuite umfangreicher war, haben wir uns für dieses Programm entschieden.

Installation: (Anleitung: http://www.raspberrypi-tutorials.de/software/raspberry-pi-sprachsteuerung-mit-der-piauisuite.html)
Diese Webseite beinhaltet eine Schritt für Schritt Anleitung, wie man PiAUISuite installiert. Um es zu installieren, muss man in der Aufgabeaufforderung bestimmte Commands eingeben. Zu aller erst muss man mit den Commands „sudo apt-get update“ und „sudo apt-get upgrade“ den Raspberry updaten. Dabei wird gleich geschaut, ob etwas fehlt und installiert werden muss. Damit man dann das richtige Programm installieren kann, muss man einen Git-Core installieren (sudo apt-get install git-core) und ein Git vom Hersteller des Programm kopieren (git clone git://github.com/StevenHickson/PiAUISuite.git). Nun kann die eigentliche Installation gestartet werden. Man wechselt den Pfad mit „cd PiAUISuite/Install/“ und kann dann mit „.InstallAUISuite.sh“ die Sprachsteuerung installieren. Anschliessend nach der Installation wird man gefragt, ob man die Zusatzdateien herunterladen will. Bei allen muss man „nein“ sagen, ausser bei voicecommand.

Raspbianlogo Installation PiAUISuite

Nach der Installation muss man die Steuerung starten und gleich in den Einstellungen der Commands, neue Commands hinzufügen.

Anwenden:
Wenn nun alles fertig konfiguriert ist, und das PiAUISuite gestartet wurde, kann man per Mikrofon die Commands sagen und das Programm führt sie aus. Unser Plan war es, LEDs an und aus zu schalten. Wir kamen leider nicht dazu.

Reflexion:
Das haben wir gelernt:
Wir haben gelernt, wie der Raspberry Pi funktioniert und was man damit machen kann. Zudem haben wir gelernt, wie man nach Lösungen sucht, da wir einige Probleme hatten. Da dies auch unser drittes Projekt war, haben wir uns auch im Dokumentieren verbessert.

Diese Erfahrungen haben wir gemacht:
Die Steuerung konnten wir leider nicht funktionstüchtig machen. Ein Teil des Voicecommands, das libboost1.49, kann man nicht mehr herunterladen/installieren. Da durch mussten wir nach Alternativen suchen, haben leider aber keine gefunden, die man verwenden kann.

Das gefiel uns:
Wir haben gut zusammen gearbeitet, obwohl wir nicht weiter kamen. Unser Teamgeist wurde nicht zerstört. Zudem haben wir den Raspberry Pi kennen gelernt, was uns Spass bereitet hat.

Das gefiel uns nicht:
Unser Projekt funktionierte nicht wie gewünscht. Wir konnten es nicht beenden, was uns frustrierte. Zudem war die Planung nicht immer so gut.

Das wollen wir das nächste mal besser machen:
Wir müssen uns besser absprechen, welches Projekt wir machen, da nicht alle so zufrieden damit waren. Es sollte auch von A ist Z aufgehen. Was wir immer noch lernen müssen ist das Planen.

Auto Buy Bot

Projektleiter: Janik Meier
Projektmitglieder: Timo Krebs, Lauren Emmenegger

Projektbeschreibung

Wir haben einen Bot programmiert, der Produkte von Supreme kaufen kann, sobald sie verfügbar sind. Dies haben wir gemacht, weil diese Produkte teils nach Sekunden ausverkauft sind und diese dann teurer weiterverkauft werden können.

Dies ist ein Ausschnitt aus unserem Code. Hier wird die Ähnlichkeit zwischen dem gewünschten Produktnamen und der gefundenen Produktnamen errechnet.

   

Was haben wir gelernt:
Wir haben unsere Kenntnisse mit Python vertieft.

Dies haben wir gut gemacht:
Wir haben einen funktionierenden Bot erstellt.

Dies können wir noch verbessern:
Das nächste Mal sollten wir früher mit der Dokumentation anfangen.

Schach programmieren

Projektleiter: Linus Cahenzli

Mitglieder: André Bütler, Weyner Beldi, Silvan Christen

Projektbeschreibung

Wir haben in unserem Projekt eine einfache Version von einem Schach programmiert. Dieses haben wir in der Programmiersprache C# geschrieben und mit der Hilfe von Unity erstellt. Da der Großteil von uns bereits ein paar Erfahrungen mit dieser Programmiersprache gemacht hat, mussten wir uns nicht mit dieser bekannt machen. Um das Spiel zu programmieren, haben wir uns ein Tutorial zu Hilfe genommen. Nachdem wir mit dem Programmieren fertig waren, haben wir noch Änderungen vorgenommen, z.B. haben wir eine Hintergrund Musik eingefügt. Das fertige Spiel kann man nun unten entweder als Zip-Ordner für den Computer herunterladen oder als apk für Android Smartphones.

Reflexion

Wir haben bei unserem Projekt weitere Kenntnisse mit der Programmiersprache C# gemacht. Da die Meisten von uns sich schon ein wenig mit C# programmiert hatten war es nicht etwas völlig neues. Trotzdem war es eine Herausforderung, da Schach doch schwieriger ist, als unsere vorherigen Projekte. Am Anfang hatten wir einige Probleme ein gutes Tutorial zu finden, da die ersten zwei Tutorials, die wir gefunden haben, nicht wirklich gut waren und wir nicht gut mitgekommen sind. Mit dem einen Tutorial konnten wir dann jedoch ein funktionierendes Schach programmieren.

Wassergekühlter-PC

Projektbeschreibung

In diesem Projekt was das Ziel einem zehn Jahre altem Gaming-PC neues leben einzuhauchen. Es hatte sich herausgestellt das die Wasserpumpe, das Mainboard sowie die Grafikkarte anfangs defekt waren. Das Mainboard konnten wir zu Glück retten, die anderen defekten Komponenten wurden ersetzt. Nachdem alles zu funktionieren scheint, haben wir den PC wieder zusammengebaut, dabei gab es die ein oder andere Sauerei beim versuch die Wasserkühlung zu befüllen.


Front Panel, mit Anzeige für Lüftergeschwindikeit, Wassertemperatur und Wasserfluss.

Reflexion

Es war ein Interessantes Projekt, da wir beide noch nie etwas mit einer Wasserkühlung zu tun hatten. Gleichzeitig war es massiv Zeitaufwändiger als erwartet weil es unglaublich viele unerwartete Komplikationen gab wie, Gehäuse misst die Lüftergeschwindikeit nicht oder das Netzteil verabschiedet sich mit einem Knall und einer Rauchschwade.

Emoji Tastatur

Teammitglieder: Sebastian Henzmann, Nico Portmann

In diesem Projekt ist unser Ziel, eine Tastatur zu programmieren, mit der man mit Emojis anstatt Buchstaben schreibt. Dies wollten wir per Visual Studio in C# programmieren.


So sieht es aus wenn man mit der Emoji Tastatur ins Textfeld schreibt.


So sieht die fertige Emoji Tastatur aus.

Was haben wir gelernt:

Wir haben uns beide im Programmieren in C# verbessert und auch ebenfalls unsere Visual Studio Anwendungskenntnisse erweitert.

Schlechte Erfahrungen:

Wir haben oft sehr lange gebraucht, bis wir einen funktionierenden Code gefunden haben.

Generelle Verbesserungsmöglichkeiten:

Wir sollten uns über die einzelnen Themen besser informieren.

Was uns gefallen hat:

Wir konnten unser Wissen beim Programmieren erweitern.

Was uns nicht gefallen hat:

Dass sich Visual Studio bei jeder Kleinigkeit beschwert hat. (zum Beispiel wenn man etwas ersetzt)

Das möchten wir uns konkret für das nächste Projekt vornehmen:

Wir sollten uns das nächste Mal besser informieren und strukturierter vorgehen.

2021 Berufsfachschule BBB

Theme by Anders NorenHoch ↑