Projekte von dem Projekttag der Berufsfachschule Baden

Kategorie: Applikationen (Seite 2 von 7)

Two in One

Teamleiter: Dominic Saladin

Mitglieder: Nivisan Jeyananthan

 

 

In diesem Projekt haben wir uns darauf fokusiert ein Spiel zu erstellen, welches aus verschiedenen Mini-Spielen entsteht. Es hat Mini-Spiele, welche eher für eine einzelne Person geeignet ist und einige, welche für 2 Personen geeignet ist. Leider funktioniert das 2. Spiel nicht auf der IOS/ Apple-version. , daher kann man nicht Online Spielen.  Bei Android funktioniert alles einwandfrei.

Das 1. Spiel sollte an die frühere Zeit zurück erinnern, als man noch Splitscreen gespielt hat zusammen mit Freunden.

 

 

Das 2. Spiel ein Online basiertes Cookie-Clicker Spiel.

 

Hier könnte ihr das Spiel für Apple herunterladen:

https://itunes.apple.com/ch/app/two-in-one/id1401183480?mt=8&ign-mpt=uo%3D4

Hier für Android:

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.ClickGameProduction.TwoInOne

 

 

 

Toolbox-Remastered

Teammitglieder: Lukas Oberholzer

Was ist die Toolbox? Vielleicht nehmen Sie sich die Zeit und lesen hier kurz die Geschichte der Toolbox durch.
Für alle, die es ausprobieren wollen. Der Downloadlink ist am Ende des Beitrags.

 

Wie entstand die Toolbox?

Schon früh beschäftigte ich mich mit der Programmiersprache C#. Dies hatte zur Folge, dass ich und mein Kollege sehr viele Programme in dieser Sprache schrieben.
Die meiste Zeit wurde damit verbracht diese Programme auszubauen um möglichst die Limitationen der Schulcomputer zu umgehen.
War das CMD gesperrt, so programmierten wir unsere eigenen Befehle welche sogar eine UI besassen.
Für diese nutzten wir .NET WPF (Windows Presentation Foundation), da unserer Meinung nach Windows Forms alt aussah und wenige Styles unterstützte.
Als es langsam zu viele Programme wurden, entwarf ich ein kleines Programm welches möglichst viele unserer Programme beinhalten sollte. Es besass sogar ein Login (Passwörter wurden unverschlüsselt im Programm gespeichert 🙁 )
Mein Kollege fand an dieser Idee ebenfalls gefallen und so entwickelten wir etwa 2 Jahre lang an unserer Toolbox. Diese wurde ständig durch Ideen erweitert.
Das Ziel: Möglichst viele Programme in einem vereinen und dies ohne viel Speicherplatz zu verbrauchen (Endgrösse: ~ 5.5 MB).

 

ToolboxRemastered:

Der Code der alten Toolbox war komplett unkommentiert und nicht wirklich effizient geschrieben.
Deshalb hatte ich die Idee die Toolbox nochmals zu überarbeiten und neu zu gestalten (Ursprungsdesign sollte erhalten bleiben).
Ebenfalls sollte das Login überarbeitet werden. Statt die Accounts fest im Code mit gehashten Passwörtern zu speichern, sollte dies über eine Datenbank laufen.
Nun konnten die Einstellungen (für die Farbgestaltung der Toolbox) online gespeichert werden.

In diesem Projekt wurde alles erreicht was erreicht werden sollte. Es wurden Grundlagen für eine neue und effizientere Toolbox mit kommentiertem Code geschaffen.
Die ToolboxRemastered wird in nächster Zeit sehr wahrscheinlich noch viel weiterentwickelt und erweitert. (Jetzige Grösse: ~ 7.7 MB)
Die neuste Version wird dann auf der unten verlinkten Seite zur Verfügung stehen.

 

In der ToolboxRemastered sind nun enthalten:

  • Konsole mit custom Commands (CMD-Befehle können ebenfalls verwendet werden).
  • Spam-Bot / Autoklicker -> Tastendrücke simulieren.
  • File-Editor: Für das Bearbeiten von Dateien mit Highlighting für C#, HTML und Powershell. (Custom Styles möglich)
  • C# Compiler: Kann C#-Code geschrieben im Editor in ein Konsolenprogramm kompilieren.
  • Fileproperties-Editor: Erlaubt das einfache Ver- und Entschlüsseln von Dateien, sowie das Bearbeiten ihrer Eigenschaften.
  • Super coole Einstellungen: Einstellungen sind Accountgebunden und können von überall geladen werden (vorausgesetzt man hat Internetzugang)

 

Wie funktioniert die ToolboxRemastered?

Hier werden kurz alle Funktionen erklärt welche die ToolboxRemastered zum Abschluss des Projektes beinhaltete.
Falls Sie nicht diese Version benutzten würde ich auf die Webseite welche unter dem Downloadlink verlinkt ist verweisen.

Erster Start / Registrierung / Login

Beim ersten Start der Toolbox sollte sich der Windows Defender einschalten. Dies geschieht weil die ToolboxRemastered nicht signiert ist.
Ignorieren Sie die Meldung und klicken Sie auf „Weitere Informationen“ und dann auf „Trotzdem ausführen“.

Danach sollten Sie mit dem ToolboxRemastered-Logininterface begrüsst werden.
Klicken Sie auf „Create Account“ und geben Sie die Daten ein, welche Sie verwenden möchten. Füllen Sie das Captcha aus, klicken auf das Häckchen und dann auf „Create Account“.
Falls es zu keinem Fehler kommt, sollte Ihr Account nun erstellt und bereit für die Verwendung sein.

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Password ein und drücken auf „Login“ oder bestätigen mit der Enter-Taste.

Weitere Anleitung folgt…

 

Bei Fragen oder Problemen, gerne eine E-Mail an lukas.oberholzer@stud.bbbaden.ch (Läuft im Juni 2021 ab)
Für das Melden von Bugs bin ich sehr dankbar. (Ebenfalls an die gleiche E-Mail)

Die fertige Version der ToolboxRemastered: Download
Die Webseite zur alten Version der Toolbox: Toolbox Website

 

 

 

 

 

DiscordBots

Teammitglieder: Noah Ludin, Andrin Wigger, Petra Schär, Pascal Schnetzler

Im Laufe von 3 Monaten haben wir eigene Discordbots gecodet (Ares, Poseidon, Minthe, Hades), welche auf Commands reagieren können. Das beinhaltet Text, Bilder, Videos und Audiofiles welche direkt aus Discord-Daten, von Webseiten oder von lokalen Ordner geladen werden.

Arbeiten mit Blender

Dieses Projekt wurde von Robin Meier und Noah Valentino erstellt und durchgeführt.

Wir wussten Anfangs sehr wenig über das digitale Modellieren, und so entschlossen wir uns, ein Projekt mit Blender zu machen. Unsere Idee war es, ein alter Stuhl und ein rostiger Schlüssel zu modellieren, und diese Gegenstände dann, in einem späteren Projekt in die Unreal Engine 4 zu importieren. Bevor wir dies tun konnten, mussten wir Blender aber erst einmal lernen. Dazu schauten wir uns unzählige Tutorials an, dabei entstanden wiederum neue Gegenstände.

 

Folgende Models haben wir selbst, und ohne Hilfe gemacht.

 

Hier sehen Sie die 1. Version unseres verrosteten Schlüssels.

 

Die 2. Version

 

Hier sehen Sie unseren alten Stuhl.

 

 

Diese Models haben auch wir  erstellt, allerdings im Ramen eines Tutorials

 

 

 

 

Das allererste Bild.

HTC-Vive

Teammitglieder: Leonie Born, Katherine Rub, Fabienne Ganz, Carmen Koch

Projekt: Wir haben die HTC-Vive, die die Schule neu gekauft hat im Zimmer 515 installiert damit sie immer zur Verfügung steht. Für alle die die Erlaubnis haben die Brille auszuprobieren, haben wir hier eine Anleitung zusammengestellt.

Fernbedienung Roccat PowerGrid

Teammitglieder:   Jan Schweizer, Pascal Aerni

Projekt: Wir haben mit Roccat PowerGrid unser Smartphone als Fernbedienung für unser Notebook konfiguriert.Es war möglich, Lautstärke anzupassen, Taskmanager aufzurufen, das Notebook herunterzufahren, Informationen über die Auslastung von CPU, RAM und SSD, sowie viel weiteres von der Smartphoneapp zu steuern.

img_5327 img_5328 img_5329 screenshot-grid-2

 

Raptor PixelArt Nintendo

Teammitglieder:  Max Flohr, Jan Schweizer, Alessandro Giuriato

Projekt: Wir haben mit Raptor das Nintendologo sowie einen Nintendo animiert. Er baut sich beim Start Pixel für Pixel auf.

Download: Um unser Projekt öffnen zu können müssen Sie das Programm Raptor auf ihrem PC installiert haben. Zum Download. Danach können Sie unser Projekt downloaden, entpacken und öffnen. Dann mit dem Play-Button starten. Download Projektordner

NintendoNintendologo

Java4President

Team

  • Flavio Müller (Projektleiter)
  • Kim Müller
  • Basil Trueb
  • Marc Bollhalder

Beschreibung

Beim Projekt Java4President handelt es sich um ein Projekt, bei dem wir vier verschiedene Anwendungn in der Programmiersprache Java realisiert haben. Zur einfachen Ausführung der Anwendungen hat Flavio Müller eine Starteranwendung geschrieben, von der die Projekte mit einem Klick starten.

Download

Das Projekt können Sie hier herunterladen. (BBBenutzeraccount benötigt)

Screenshots

HitIt (Flavio Müller)

Hitit

PlexImageViewer (Kim Müller)

PlexImageViewer

GameEngine (Basil Trueb)

GameEngine

FRST (Marc Bollhalder)

FRST_Ingame

Sneaky Snake

Projektleiter: Flavio Müller
Teammitglieder: Basil Trueb, Marc Bollhalder, Kim Müller

Projekt: Wir haben mit lwjgl ein 2D Java Spiel programmiert. Dieses Game ist eine Multiplayerversion des bekannten Spieles Snake. In einem Spiel können bis zu 4 Personen gleichzeitig spielen.

Anleitung: Zuerst muss man den Client und den Server downloaden.

  1. Falls man den Server selbst hosten will, muss man die Serverdatei ausführen.
  2. Danach startet man den Client.
  3. Im Clientfenster kann man nun im Feld „IP“ die IP-Adresse des Hostcomputers eingeben.
  4. Nun sollte man auf den Server joinen und automatisch einer Farbe zugewiesen werden. Falls schon 4 Farben vergeben wurden, werden alle anderen die auf diesen Server joinen zu Zuschauern.

Falls man sich nicht mit dem Server verbinden kann, könnte das an den Netzwerkeinstellungen liegen.

 

Bild1

Nach dem Starten der Client Datei

 

Bild2

Im Spiel

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

2021 Berufsfachschule BBB

Theme by Anders NorenHoch ↑