Projekte von dem Projekttag der Berufsfachschule Baden

Schlagwort: Spiel (Seite 1 von 4)

City Build Game Programmieren

Projektleiter

Elia Hänggi

Gruppenmitglieder

Colyn Fenner, David Ackermann

Projektbeschreibung

Unser Projekt bestand darin, ein 3D-Tycoon-Spiel zu entwickeln, bei dem die Spieler ihre eigene Stadt errichten können. Das Spiel wurde vollständig in Unity entwickelt, und alle Modelle wurden mit Blender erstellt. Es enthält zahlreiche Funktionen, darunter eine individuell komponierte Musik, einen Tag-Nacht-Zyklus und vieles mehr.

Positives

Uns hat das Endergebnis sehr gefallen. Auch die Zusammenarbeit war sehr angenehm und produktiv. Ausserdem haben wir auch viel neues über C# und 3D Modeling (Blender) Gelernt.

Negatives

Es gab einige Fehler im Spiel. zB. Wenn man zu weit nach innen zoomte hat sich die Kamera invertiert und das Spiel sah sehr merkwürdig aus da die 3D Modelle nicht mehr richtig angezeigt wurden. Wir konnten jedoch die meisten Probleme Beheben.

Fazit

Das Projekt war reich an neuen Erfahrungen. Es ist unser bis jetzt sicherlich aufwendigstes Projekt und trotzdem sind wir der Meinung es hat sich gelohnt. So gesagt sind wir mehr als zufrieden mit unsere Arbeit und freuen uns auf unser nächstes gemeinsames Projekt.

Trailer

2D Jump and Run in Unity

Projektleiter

Flavio Nadler

Gruppenmitglieder

Linus Bernhard

Projektbeschreibung

Unsere Idee war es, ein 2D Jump and Run game zu entwickeln. Dafür haben wir uns gründlich im Internet informiert und haben einige YouTube Videos geschaut. Die Umsetzung erfolgte mithilfe von Unity. Den Spielcharakter und die Umgebung haben wir nicht selbst gezeichnet, sondern vom Unity Asset Store heruntergeladen. Die Funktionen des Charakters haben wir in einem C# Skript programmiert.

Positives

Es hat sehr spass gemacht, sich mit der Spieleentwicklung auseinander zu setzten und die Game-Engine Unity kennen zu lernen. Ausserdem konnten wir durch dieses Projekt unser C# können aufbessern.

Negatives

Da wir sehr wenig Erfahrung mit dem Entwickeln von Spielen hatten war es oft sehr anstrengend die einzelnen Schritte zu erlernen und anzuwenden. Ausserdem war die Behebung von Fehlern auch sehr zeitaufwändig.

Fazit

Es hat sehr spass gemacht ein eigenes Spiel zu entwickeln. Das Projekt war sehr vielseitig und wir konnten fast alle unsere Ideen verwirklichen. Leider haben wir es zeitlich gewisse Dinge nicht mehr geschafft. Z.B. wollten wir dass man das Spiel als .exe Datei ausführen kann aber hatten dazu keine Zeit mehr. Ausserdem wollten wir ursprünglich einen Winning Screen, sind aber nicht mehr dazu gekommen.

3D Jump and Run

ProjektLeiter

Nilas Leuzinger

Gruppenmitglieder

Colyn Fenner, Elia Hänggi, Mike Rohr, David Ackermann

Beschreibung

In diesem Projekt haben wir uns zum Ziel gesetzt, ein 3D-Jump-and-Run-Spiel zu entwickeln. Spielerinnen und Spieler müssen einen Parcour durch ein Raumschiff und den Weltraum bewältigen. Die Umsetzung erfolgte mithilfe von Unity, wobei die Charaktere und verschiedene Elemente in Blender modelliert wurden.

Positives

Es war äußerst faszinierend, die Eigenheiten der Spieleentwicklung zu erlernen. Dieses Projekt ermöglichte es uns, unsere Kreativität auf vielfältige Weise auszudrücken.

Negatives

Da wir sehr wenig Erfahrung mit dem Entwickel von 3D Spielen hatten war es oft sehr anstrengend und zeitaufwändig die einzelnen Schritte zu erlernen und anzuwenden.

Fazit

Wir sind äußerst zufrieden mit unserem Ergebnis, obwohl wir am Ende noch einige Probleme beheben mussten. Diese Herausforderungen haben jedoch zu einer besonders interessanten Erfahrung geführt, da wir ein 3D-Spiel von Grund auf entworfen haben.

Spiel Download

Um das Ergebnis zu testen besuchen Sie die von uns dazu erstellte Webseite unter: https://astrodash.de.cool/

VR Game Alushani

In diesem Projekt haben wir uns die Aufgabe gestellt, ein eigenes Game zu entwickeln.

Zuerst wollten wir ein VR Game entwickeln, uns wurde jedoch ziemlich schnell bewusst, dass es unsere Fähigkeiten übersteigt.

Also haben wir beschlossen, unser Projekt in ein 2D Game umzuwandeln. Wir dachten, so können wir schneller Fortschritte und Erfolgserlebnisse erzielen.

Kylian und Linus haben sich um die Texturen gekümmert, während sich Liam und Rinor um die Programmierung des Spiels gekümmert haben.

Liam und Rinor hatten schnell Schwierigkeiten mit dem Programmieren, da die Tutorials für andere Texturen ausgelegt waren.
Deshalb haben sich Kylian und Linus auch der Prorammierung angeschlossen.

Kylian hat dann ziemlich schnell diesen Prototyp vom Game entwickelt:

Hier kann man mit dem Charakter laufen und springen. Der Charakter ist sogar animiert.

Positive Erlebnisse und Erfolge:

Wir konnten eine andere Art von C# Programmierung erleben (in einer Spielentwicklungsumgebung anstatt Visual Studio).

Unsere Lehrer waren sehr kulant, als sie uns erlaubt haben, das Spiel umzumodellieren in ein 2D Jump and Run.

Herausforderungen:

Wir waren stark herausgefordert von der Programmierung des VR Games. Deshalb haben wir unser Projekt dann auch umorientiert.

Der Zeitdruck hat uns ebenfalls zu schaffen gemacht. Eigentlich war geplant, Coins sowie Musik und Soundeffekte einzubauen, wofür uns schlussendlich die Zeit fehlte.

Stickman Diners

Projektleiterin: Ina Peier

Projekt-Mitglieder: Azra Afsar, Lena Bachmann

Beschreibung Projekt

In diesem Projekt ging es darum ein Spiel zu entwickeln. In diesem Spiel soll man als Kellner in einem Restaurant spielen und Gäste mit verschiedenen Speisen bedienen . Das Spiel ist auf einem Level Prinzip basiert. Das Projekt ist in zwei Teile aufgeteilt, in dem 1. Teil geht es darum, alle grafischen Elemente zu kreieren. Ausserdem haben wir einfache Funktionen wie ein Startbildschirm, Optionen Menu und Pausen Menu erstellt.

Reflexion

Gute Erfahrungen:

Wir haben viele gute Erfahrungen gemacht, sowie vieles neues gelernt. Wir haben uns mit Unity bekannt gemacht und hatten gleichzeitig auch die Möglichkeit unser Wissen über C# zu erweitern und tiefer ins Programmieren zu tauchen. Das Zeichnen hat auch Spass gemacht, trotz dem Zeitdruck zwischendurch.

Unsere Gruppenaufteilung war in diesem Projekt halb so gross wie letztes Mal, also hatten wir eine bessere Übersicht. Wir konnten besser miteinander kommunizieren und zudem konnten wir auch die Gruppenmitglieder mit Aufträgen, welche ihren Stärken entsprechen, versorgen.

Schlechte Erfahrungen:

Während unserem Projekt kamen viele Stolpersteine. Das Programm Unity war uns noch fremd, also hatten wir viele Anfängerfehler und das hat uns auch sehr viel Zeit gekostet. Zudem ist das Programm oft abgestürzt und wir haben viel Fortschritt verloren.

Beim Designen machten wir den Fehler, ein zu kleines Dateiformat zu wählen (500×500 Pixels). Dies ist uns leider erst viel später beim Zusammenführen von Animationen und Startbildschirm aufgefallen. Wir mussten also wieder die Hälfte der Zeit vom Projekt damit verbringen, die Dateien neu zu zeichnen, aber dieses Mal auf einem 10-Fach grösseren Format (5000×5000 Pixels).

Generelle Verbesserungsmöglichkeiten:

Wir haben während dem ganzen Projekt immer mehr Ideen gesammelt und versucht, die auch umzusetzen. Deswegen wurde es mit der Zeit am Ende ziemlich knapp und die Qualität des Projektes litt darunter, weil wir weniger Zeit für Punkte, welche wir priorisieren hätten sollen, hatten.

Wir litten auch unter Datenverlust, weil wir nicht früh genug Backups erstellt oder gespeichert haben. Als wir etwas riskantes probiert haben, wäre es schlau gewesen, vorerst eine Kopie zu erstellen und die zu bearbeiten.

Für das nächste Projekt:

Wir könnten die Zeit besser einteilen, öfters speichern und keine weiteren Ideen Mitte-Projekt einführen, also sich an die Anforderungsanalyse halten.

Ich (Lena) habe mir ausserdem vorgenommen einen USB-Stick als externe Festplatte zu benutzen. Darauf kann ich Backups erstellen und falls etwas schief läuft einfach darauf zurückgreifen.

Javascript JetFighters 1.1

Projektleiter: Lauren Emmenegger
Projektmitglied: Janik Meier

Projektbeschreibung

Im Projekt Javascript JetFighters 1.1 haben wir unser letztes Projekt Javascript Jet Fighters weiter ausgebaut. Wir haben verschiedene Mechaniken eingebaut wie z.B. ein Scoreboard mit individuellen Spielernamen oder eine Boostmechanik.

Intense fight scene

Menu screen

Was haben wir gelernt:
Wir haben in diesem Projekt unsere Kenntnisse mit JavaScript, HTML und CSS vertieft.

Das gefiel uns:
Das Programmieren und dass man die Ergebnisse direkt sehen kann hat uns in diesem Projekt gefallen.

Das gefiel uns nicht:
Wir hatten Schwierigkeiten bei der Spielernamenspeicherung, was uns nicht gefallen hat.

Fazit:
Dies haben wir gut gemacht:

Wir konnten das Spiel mit interessanten Funktionen erweitern und es auch grafisch verbessern.

Dies können wir noch verbessern.
Bei der Spielernamen-Mechanik haben wir viel Zeit benötigt, was wir beim nächsten Mal verbessern sollten.

JetFighters 1.1 als ZIP herunterladen

Elimination

Projektleiter: Weyner Beldi

Mitglieder: André Bütler, Eli Lantsch, Silvan Christen, Timo Krebs

Projektbeschreibung:

In diesem Projekt wollten wir, ein Online-Multiplayer Spiel erstellen. Das Ziel im Spiel ist es, den anderen Gegner zu besiegen, um dann zu der anderen Seite der Map zu gelangen. Der Gegner hat dasselbe Ziel, einfach, dass er auf die andere Seite muss. Wir haben uns bei diesem Projekt vorgenommen das Spiel wieder mit Hilfe von Unity zu erstellen, da der Grossteil unserer Gruppe sich bereits damit auskannte. Ausserdem habe wir probiert so wenig wie möglich nach Anleitung zu machen, um unser Verständis für den Code zu verbessern. Wir haben dazu die Sprache C# verwendet. Sie können das Spiel unten herunterladen.

Reflexion:

Mit den erfahrungen des letzen Spieles konnten wir viele dinge selber erstellen welche wir vorher nach einem Tutorial gemacht haben. Trotzdem mussten wir viele neue Möglichkeiten finden und Dinge nachschauen um ein Problem zu umgehen oder eine neue Funktionen hinzuzufügen. Mit den Neuen Ideen kamen viele neue Herausforderungen und wir mussten uns stetig neue Lösungen überlegen oder sogar Ideen verwerfen. Wir haben zwar das Spiel erstellt doch es hat noch viel Luft nach oben für verbesserung.

Tic Tac Toe

Projektleiter: Yanik Howald Projektmitglieder: Aaron Seiffert, Theo Schneider und Chester Neuhaus

Projektbeschreibung

In unserem Projekt haben wir ein Tic Tac Toe Spiel programmiert, welches wir mithilfe der Programmiersprache C# realisiert haben. Wir programmierten in das Spiel zwei verschieden Spielmodi in einem spielt man gegen einen Freund, im anderen kann man gegen eine AI spielen. Hier können sie noch unsere Dokumentation herunterladen.

Reflexion

Das Programmieren des Grundspiels war recht einfach, da wir mithilfe der im Modul 403 und 404 gelernten Programmiersprache C#. Wir hatten ein wenig Probleme, weil wir zuerst nicht genau wussten wie wir die AI realisieren sollten, aber mithilfe von Tutorials und eigener Überlegung konnten wir dieses Problem lösen und haben eine funktionstüchtige AI.

BBBmon

Projektleiter:

Kurshat Ibrahim

Teammitglieder:

Aaron Stadler, Lucien Leimbacher

Der Titelscreen

Projektbeschreibung:

Wir arbeiteten an einer Pokémon ROM und erweiterten und veränderten es. Dabei handelt es sich nicht um ein eigenes Spiel, sondern um eine Spielerweiterung und Abänderung des Spiels «Pokémon Smaragd Edition».

Wir hatten sehr viel Spass bei diesem Projekt, da wir herausgefunden haben, wie wir ein schon vorhandenes Spiel zu unserem eigenen Spiel entwickelt haben.

Reflexion

Hier geht es zur Dokumentation

2D Schach

Team:

Projektleiter: Marco Rohner
Teammitglieder: Aaron Stadler, Colin Imhof

Projektbeschreibung:

In unserem Projekt programmierten wir, mit Hilfe von Unity und C#, ein einfaches co-op Schach Spiel.

Der Springer

Reflexion

Das Projekt gefiel uns recht gut, da wir wieder viel aus den Programiermodulen auffrischen und repetieren konnten, wir sind auch zufrieden mit dem Endprodukt und mit der Dokumentation, da wir die meisten Anforderungen und Ziele erreichen konnten.

« Ältere Beiträge