Projekte von dem Projekttag der Berufsfachschule Baden

Kategorie: Hardware (Seite 1 von 4)

Kunslehrstuhl PC_Building Kurs

Projektleitung: Janik Meier
Mitglieder: Silvan Christen

Projektbeschreibung

Dieses Projekt ist dafür da, den Kurs vorzubereiten, den wir im Rahmen des Kunstlehrstuhls anbieten werden. Bei diesem Kurs wird es darum gehen, dass wir Leuten zeigen werden, wie man selber einen Computer zusammenbauen kann und welche Komponenten ein Computer beinhaltet. In diesem Projekt werden wir alle notwendigen Vorbereitungen dafür treffen. Das heisst, das wir in diesem Projekt PCs auseinandergenommen und geputzt haben. Zudem haben wir noch eine PowerPoint erstellt, die wir dann bei dem Kurs verwenden werden.

Reflexion

Das haben wir gelernt:
Wir haben bei diesem Projekt unser Wissen über die Hardware und den Aufbau von Computern verbessert.

Diese Erfahrungen haben wir gemacht:
Wir haben in diesem Projekt vieles über die unterschiedlichen Hersteller von Hardware und deren Merkmale in Erfahrung gebracht.

Das gefiel uns:
Wir konnten in diesem Projekt viel mit Hardware arbeiten, was uns beiden Spass gemacht hat, da es eine gut Abwechslung vom restlichen Unterricht war.

Das gefiel uns nicht:
Uns hat eigentlich alles an diesem Projekt gefallen und können beide nicht wirklich etwas zu diesem Punkt sagen.

Das wollen wir nächstes Mal besser machen:
Wir könnten das nächste Mal das Abholen der Computer etwas besser organisieren, da dies nicht ganz so gut funktioniert hat.

Javascript JetFighters 1.1

Projektleiter: Lauren Emmenegger
Projektmitglied: Janik Meier

Projektbeschreibung

Im Projekt Javascript JetFighters 1.1 haben wir unser letztes Projekt Javascript Jet Fighters weiter ausgebaut. Wir haben verschiedene Mechaniken eingebaut wie z.B. ein Scoreboard mit individuellen Spielernamen oder eine Boostmechanik.

Intense fight scene

Menu screen

Was haben wir gelernt:
Wir haben in diesem Projekt unsere Kenntnisse mit JavaScript, HTML und CSS vertieft.

Das gefiel uns:
Das Programmieren und dass man die Ergebnisse direkt sehen kann hat uns in diesem Projekt gefallen.

Das gefiel uns nicht:
Wir hatten Schwierigkeiten bei der Spielernamenspeicherung, was uns nicht gefallen hat.

Fazit:
Dies haben wir gut gemacht:

Wir konnten das Spiel mit interessanten Funktionen erweitern und es auch grafisch verbessern.

Dies können wir noch verbessern.
Bei der Spielernamen-Mechanik haben wir viel Zeit benötigt, was wir beim nächsten Mal verbessern sollten.

JetFighters 1.1 als ZIP herunterladen

Auto Buy Bot

Projektleiter: Janik Meier
Projektmitglieder: Timo Krebs, Lauren Emmenegger

Projektbeschreibung

Wir haben einen Bot programmiert, der Produkte von Supreme kaufen kann, sobald sie verfügbar sind. Dies haben wir gemacht, weil diese Produkte teils nach Sekunden ausverkauft sind und diese dann teurer weiterverkauft werden können.

Dies ist ein Ausschnitt aus unserem Code. Hier wird die Ähnlichkeit zwischen dem gewünschten Produktnamen und der gefundenen Produktnamen errechnet.

   

Was haben wir gelernt:
Wir haben unsere Kenntnisse mit Python vertieft.

Dies haben wir gut gemacht:
Wir haben einen funktionierenden Bot erstellt.

Dies können wir noch verbessern:
Das nächste Mal sollten wir früher mit der Dokumentation anfangen.

Gadgets mit dem 3D-Drucker drucken

Team

Projektleiter: Séverin Schleuniger

Projektmitglieder: Nando Lüscher, Lucien Leimbacher, Dominik Fröhli

Die Idee

Da wir alle gerne einmal mit einem 3D-Drucker arbeiten wollten und die BBB 3D-Drucker hat kamen wir auf die Idee ein Projekt mit dem 3D-Drucker zu realisieren.

Die Umsetzung

Zuerst haben wir eine einfache Form aus dem Internet gedruckt. Danach haben wir noch diverse Gadgets selbst konstruiert und diese gedruckt.

Ein Video wie der 3D Drucker den Kabel Halter druckte finden Sie unten.

Hans-Ruedi Sprachassistent

Team

Projektleiter: Kurshat Ibrahim
Projektmitglieder: Yanik Howald, Theo Schneider und Chester Neuhaus

Projektbeschreibung

In unserem Projekt geht es darum einen Sprachassistenten zu erstellen. Eigentlich wollten wir in Hans-Ruedi nennen, allerdings war das Ändern des Namens nicht möglich. Die beiden Sprachassistenten Google Home und Alexa, welche wir auf unserem Raspberry Pi installiert hatten, funktionierten nach einigem Rumprobieren einwandfrei. Hier können Sie noch unsere Dokumentation begutachten.

Reflexion

Mithilfe des Internets ist das Erstellen eines Sprachassistenten sehr einfach. Die Tutorials führen den Benutzer Schritt für Schritt bis zum eigenen Sprachassistenten. Wir hatten nur einige kleine Probleme, deren Ursprung das Nichtbefolgen des Tutorials waren, welche ziemlich einfach mit dem genauen Durchlesen des Tutorials hätten vermieden werden können.

LED-Panel

Teammitglieder: Aaron Messerli, Norbert Heldner

Wir haben durch ein Raspberry Pi (mit Raspbian als Betriebssystem) im Terminal ein 64×32 RGB-Panel angesteuert.


Hier ein Bild von unserem LED-Panel, welches die aktuelle Uhrzeit angibt.
Wir haben es als Spass an einem Monitor befestigt. Dies haben wir danach eine Woche so stehen gelassen.

Dafür brauchten wir einen Header und mussten es mit dem LED Panel verkabeln. Den Header haben wir von unserem Lehrer bekommen und ist von Adafruit.


Auf dieser Abbildung ist der Header von Adafruit sichtbar (blau).

Die Library zum Ansteuern vom Panel haben wir von Internet heruntergeladen. Damit kriegten wir vorgefertigte Fonts und Commands.

Mit diesen Commands konnten wir das Panel ansteuern und verschiedene Texte bzw. Algorithmen projizieren. Diese Commands werden wie normale Linux-Terminal Commands behandelt. Es gibt den Basic Command inklusive dessen Eigenschaften (z.B. -O für outline color in R,G,B)


Hier ist eine Abbildung von unserem Arbeitsplatz. Zu sehen ist links das Terminal, mit welchen wir das LED-Panel angesteuert haben.

RetroPie

RetroPie

Projekt von Lars Schürch, Sanin Sadikovic (Projektleiter), Simon Lüscher

 

Um was handelt es sich bei diesem Projekt?

Das Projekt ist ein Raspberry Pi, mit dem Betriebssystem RetroPie, mitwelchem man Retro Konsolen und die Spiele darauf emulieren und spielen kann. Als Controller haben wir einen SNES-Controller mit USB-Anschluss verwendet.

lolpi retopie pokimonpi

 

 

 

ProjectM

Project M


 

Wir begrüssen Sie zu unserer Vorstellung unseres Projektes.

Unsere Teammitglieder:
V. Gerber (Projektleiter)
M. Martinovic
P. Streit
I. Rekic

 

Unser Ziel war es, einen neuen PC zusammen zu bauen, der eine möglichst sehr gute High-End Rechenleistung aufweisen kann. Hierzu wurden vom Online-Shop Digitec neue Komponente eingekauft und verbaut.

 

Komplette Komponenten Liste:

1 x EVGA GTX 980 Ti Classified ACX 2.0+ (GM200, 6GB) CHF 727.00 inkl.
1 x Verlängerung der Garantie auf 3 Jahre CHF 68.00 inkl.
1 x Fractal Define R5 Black (Midi Tower, Schwarz) CHF 123.00 inkl.
1 x Intel Core i5 6600 (LGA 1151, 3.30GHz) CHF 244.00 inkl.
1 x MSI Z170A Gaming Pro (LGA 1151, Intel Z170, ATX) CHF 165.00 inkl.
1 x be quiet! Shadow Rock Slim (16.10cm) CHF 55.00 inkl.
1 x Samsung 850 EVO Basic (250GB, 2.5″) CHF 98.00 inkl.
1 x Corsair Vengeance LPX (2x, 8GB, DDR4-2133, DIMM 288) CHF 86.10 inkl.
1 x be quiet! Pure Power CM L8 (630W) CHF 99.00 inkl.
1 x be quiet! Silent Wings 2 (140mm) CHF 28.00 inkl.

 

Einige Komponenten auf Foto:

IMAG0218

Alle Komponenten im Überblick

EVGA GTX 980 Ti

EVGA GTX 980 Ti Classified ACX 2.0+ (GM200, 6GB)

 

Intel Core i5

Intel Core i5 6600 (LGA 1151, 3.30GHz)
MSI Z170A Gaming Pro (LGA 1151, Intel Z170, ATX)

Kühlung

be quiet! Shadow Rock Slim (16.10cm)

IMAG0331

Alle Komponenten verbaut

J-Tower

Teammitglieder: Janik Müller, Dylan Ferraro, Slivio Farner

Unsere Gruppe hat sich das Ziel gesetzt einen PC für Janik aus allen Einzelteilen zusammen zu stellen.
Uns stand ein Budget von 1’500 Franken zur Verfügung.
Wir haben verschiedene Anbieter von Computerteilen in der Schweiz verglichen und die besten Produkte mit der Hilfe von Kriterien ausgewählt. Diese Kriterien waren: Preis-Leistungsverhältnis, Qualität, Kompatibilität und das Design.

Das Know-How für den Zusammenbau haben wir aus Quellen im Internet und auch aus unserem Wissensrepertoire konnten wir schöpfen.

Den ganzen Zusammenbau haben wir gefilmt und in einem Video verarbeitet.

Der Computer am Einsatzort.

Der Computer am Einsatzort.

Unsere Komponenten:

Gehäuse: NZXT H440 Rot (Midi Tower, Mattschwarz, Rot)
CPU: Intel Core i7-6700K
Motherboard:ASUS MAXIMUS VIII RANGER
RAM: Corsair DDR4 Vengeance
SSD: HyperX Fury (120GB, 2.5″)
HDD: Toshiba DT01ACA100 (1000GB, 3.5″, Desktop)
CPU-Lüfter: Cooler Hyper TX3 EVO
Netzteil:Cooler Master G750M
Grafikkarte: ASUS GTX 960 STRIX DC2OC (GM206, 4GB)

 

 

Der Zusammenbau:

Der Film Der Computer am Einsatzort.

 

 

 

 

 

« Ältere Beiträge

2021 Berufsfachschule BBB

Theme by Anders NorenHoch ↑