Raspberry Pi Minecraft Server

geschrieben Januar 20 @ 16:57 von Lauren Emmenegger

Projektleiter: Lauren Emmenegger
Teammitglieder: Janik Meier

Unser Plan in diesem Projekt ist es, einen Minecraft Server auf einem Raspberry Pi zum laufen zu bringen. Dazu werden wir den Raspberry Pi headless von unserem Laptop aus steuern und von da die Serversoftware herunterladen und ausführen.
Da wir im Homeoffice nicht mit dem Raspberry Pi arbeiten konnten, erstellten wir auch noch einen Minecraft Server auf einem Desktop PC und einen auf einem virtuellen Computer von Azure.

Um den Server auf die Beine zu stellen, mussten wir auf dem Raspberry Pi zuerst die neueste Version von Java installieren. Danach konnten wir die Serversoftware von Minecraf.net herunterladen und ausführen.
Wir haben uns mit einem Switch verbunden und konnten dann dem Minecraft Server beitreten.

Was haben wir gelernt:
Wir können jetzt einen Raspberry Pi bedienen und wissen, wie man einen Minecraft Server aufsetzt.

Das gefiel uns:
Uns hat es gefallen, als wir uns im Homeoffice der Ruhe wegen besser konzentrieren konnten. Ausserdem fanden wir es interessant, dass wir den Raspberry Pi und die VM headless steuern konnten.

Das gefiel uns nicht:
Uns gefiel es nicht, dass sich das Projekt durch das Homeoffice verzögerte und wir uns Zwischenaufträge suchen mussten.

Fazit:
Dies haben wir gut gemacht:

Wir haben drei Minecraft Server auf verschiedene Arten erstellt: auf dem eigenen PC, auf dem Raspberry Pi und auf einer virtuellen Maschine von Azure. Alle drei Server waren spielbar.

Dies können wir noch verbessern.
Wir könnten bei der Dokumentation effizienter arbeiten.

Es sind keine Kommentare vorhanden

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Options:

Size